Referenzen

Aus Datenschutzgründen sind die Namen der Patienten abgekürzt.

Email vom 30.12.2017:

Liebe Frau Siegl

Herzlichst danke ich Ihnen für Ihr Schreiben und Ihrem wertvollen Behandlungsplan. Den von Ihnen erstellte Plan ist so super verständlich erklärt und vorallem sehr interessant.
Wir hatten angenehme und festliche Feiertage, danke sehr für Ihre Nachfrage.
Ich hoffe auch Sie hatten ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest.

Meinem Mann geht es jeden Tag ein wenig besser. Er ist schon ein paar Tage und vorallem Nächte ohne ein einziges Medikament. Sehr selten nimmt er mal ein Brufen 400.
Er kann wieder schlafen und somit ist auch sein Gemütszustand positiv verändert.Ich muss dazu sagen, dass er in schlechten Zeiten trotz Tramadol und Temgesic, oder dem Durogesic Pflaster, in der Nacht so starke Schmerzen hatte, dass er wirklich alle 20 bis 30 Min aufgewacht ist.

 

Fast ihr ganzer Plan für das Immunsystem haben wir schon umgesetzt.
Einige bestellte Sachen sind noch nicht eingetroffen. Und den Zahnarzt sollte er noch aufsuchen, was momentan fast nicht geht.
Den Gemüsesaft trinkt er gut, wie auch den Tee. Wir haben den von Ihnen empfohlenen Entsafter noch am selben Tag gekauft und sind sehr zufrieden.
Mit Ihrem Ernährungsplan haben wir endlich einen Anhaltspunkt. Wir halten uns zu 100% daran.
Der Ph Wert kommt am späteren Nachmittag fast auf 8.

Ich bin ein wahrer Fan von Ihrer Arbeit.

Von Herzen wünsche ich Ihnen und auch Herrn Rotermund ein wunderschönes und sorgenloses, gesundes 2018

Ganz liebe Grüsse

M.L.

 

Email vom 04.08.2017:

Guten Tag Frau Siegl

vielen herzlichen Dank für die Zustellung des Behandlungsplanes! Ich werde am Wochenende alles „durchforsten“ und dann mit der Entgiftung beginnen. Betreffend der Infusionen schaue ich mir auch noch an, ich denke aber, dass mich das interessieren würde. Da wir aber ab dem 20.8. für 3 Wochen in den Ferien sind wäre wahrscheinlich der Behandlungsbeginn nachher sinnvoll. Dazu werde ich Sie sehr gerne am Montag anrufen.

Ich bin meinem Mann sehr dankbar, dass er Ihre Adresse gefunden hat und Ihnen für Ihre oftmals schwierige Arbeit!
Ich hatte gestern einen Informationstermin bei der Onkologie des Spitals Stans, das war für mich reine Info und in keiner Weise die Absicht, mich dieser Prozedur auszusetzen. Es ist ganz schlimm, mit welcher Selbstverständlichkeit da von der Zerstörung meines Körpers gesprochen wurde, als Prävention in der Hoffnung, die bösartigen Zellen zerstören zu können… Das diese Form von Behandlung für mich nicht in Frage kommt ist absolut klar, und nun habe ich mit Ihnen eine Unterstützung, die mich auf den Weg zum wirklich gesund werden können positiv unterstützt!

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende, bis Montag,
herzliche Grüsse, R.C.