TCM bei Krebs, Traditionelle chinesische Medizin bei Krebs

Artesunat - die biologische Chemotherapie, Juzen-taiho-to, Rotwurzel Salbei, Chinesische Heilpilze

Artesunat - die biologische Chemotherapie, Juzen-taiho-to, Rotwurzel Salbei, Chinesische Heilpilze, Austernpilze

Seit über 2000 Jahren wird in China mit der traditionellen chinesischen Medizin behandelt. Die Schulmedizin hat einen niedrigeren Stellenwert als in Europa. Das bedeutet, die Heilmittel aus Kräutern und Pilzen sind gut erforscht und sicher. Als Therapeutin achte ich darauf, dass die Heilmittel möglichst in Europa angebaut werden und nicht aus China kommen, denn dort ist leider der biologische Anbau eine Seltenheit und manche Heilmittel gelten als Schwermetall verseucht.

Interessant ist wie in der TCM Krebs erklärt wird: Ein gesunder Körper verfügt über einen guten Energiefluss. Bei Krebs fliesst die Energie nicht mehr, sondern sie staut sich an und „verhärtet“ sich. Daraus resultieren Organversagen und Tod. In der TCM gilt, dass jegliches Ungleichgewicht der Organe eine Disharmonie hervorbringt, die mit Heilmitteln, Akupunktur, Qi Gong und spezieller Ernährung zu beheben ist. In der neuesten Forschung wird bestätigt, dass wichtige Schalter im genetischen Code des Menschen an- oder abgeschaltet werden können. Mit Hilfe der Kräuter können, durch ungünstige Lebensumstände abgeschaltete, protektive Gene jedoch wieder angeschaltet werden.

Am Beispiel von Rauchen erkläre ich, aus Sicht der TCM, warum Rauchen nicht nur ursächlich für Lungenkrebs sein kann, sondern eine mögliche Ursache für Darm- und Speiseröhren-Krebs ist. Ausserdem können Metastasen in der Leber durch Rauchen begünstigt werden.

Lunge und Dickdarm sind sogenannte „Organ-Schwestern“ und gehören zum Funktionskreis „Metall“. Wenn also eine Störung in der Lunge durch Zigarettenrauch entsteht, wird als Folge das Schwester-Organ Dickdarm gestört.

Die Leber kann den Blut- und Energie Fluss blockieren, laut TCM. Die Niere wiederum speichert die Lebensenergie, deshalb schadet Angst der Niere und zeigt sich gelegentlich in Form von Rückenschmerzen im Nierenbereich. Bei schweren Erkrankungen, wie Krebs, müsste die Niere mehr Vitalkraft (Lebensenergie) zur Verfügung stellen. Das kann sie aber nicht ohne Hilfe von aussen. Deswegen muss dem Körper mehr Energie von seitens der natürliche Heilmittel, Qi Gong, aufbauende Diät zur Verfügung gestellt werden. Hier liegt schon ein Hauptproblem der Schulmedizin: Chemo- und Strahlentherapie führen dem Körper keinerlei Energie zu, im Gegenteil!

Heilmittel

Artesunat - die biologische Chemotherapie

Artemisia annua, ein seit Jahrhunderten aus der Traditionellen Chinesischen Medizin bekanntes Heilmittel, das bei bakteriellen Infektionen, Malaria und bei Krebs eingesetzt wird, ist der Ausgangstoff für Artesunat. Artemisin (der aktive Wirkstoff) fördert die Apoptose (Zelltod der Krebszelle).
Quelle: https://www.mskcc.org/cancer-care/integrative-medicine/herbs/artemisia-annua

Tumorzellen haben 18-mal mehr Eisenrezeptoren als gesunde Zellen. Über diese hohe Rezeptorendichte gelangt Artemisin in die Tumorzelle und löst Oxidationsprozesse aus. Die Krebszelle wird zerstört.

Juzen-taiho-to

Juzen-taiho-to ist ein Kampo-Medikament (japanische und chinesische Tradition) und ein Nährstoff, ein sogenannter "Hozai" (auf Japanisch), der zur Verbesserung von Störungen und Ungleichgewichten im homöostatischen Zustand des Körpers verwendet wird. Dieses Medikament wird Patienten bei verschiedenen geschwächten Zuständen verabreicht, einschließlich postoperativer Patienten und Patienten mit chronischen Erkrankungen, bei denen allgemeine Symptome wie extreme Müdigkeit, blasse Haut, Appetitlosigkeit, trockene oder schuppige Haut, nächtliches Schwitzen und Trockenheit gelindert werden können. Gegenwärtig wird Juzen-taiho-to häufig an Krebspatienten verabreicht, und es wurde gezeigt, dass es verschiedene biologische Aktivitäten besitzt, wie etwa die Verstärkung der Phagozytose, die Zytokininduktion, die Antikörperproduktion, die Induktion der mitogenen Aktivität von Milzzellen und die Anti-Tumor-Wirkungen, wenn kombiniert mit chirurgischer Exzision, Anti-Tumor-Wirkungen mit oder ohne andere Arzneimittel und Schutz vor den schädlichen Wirkungen von Krebsmedikamenten sowie strahleninduzierter Immunsuppression und Knochenmarkstoxizität.
Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10864015

Eine andere Studie zeigte, dass methanolische Extrakte, speziell Glycyrrhiza uralensis und Scutellaria baicalensis das Tumorwachstum hemmen (MTT).

Juzen-taiho-to enthält 10 Kräuter und zwar unter anderen Astragalus - in der TCM für aufgrund vorangegangener Chemotherapie immungeschwächte Patienten verwendet.

Astragulus hilft bei Nieren- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und fördert die Nervenregeneration.

In Tierstudien half es gegen die Nebenwirkungen von Mitomycin C und Cisplatin und erhöhte die Aktivität von NK Zellen.

Juzen-taiho-to in Kombination mit Chemo- und Hormontherapie verlängerte die Lebensdauer von Patientinnen mit metastasierenden Brustkrebs und verbesserte die Lebensqualität (kontrollierter klinischer Versuch am Krankenhaus des Nationalen Krebszentrums in Tokio). Es zeigte sich, dass Patientinnen gegen chemotherapeutisch bedingte Knochenmarksuppression besser geschützt wurden.

Rotwurzel Salbei

Gemäss Heidelberger Wissenschaftler enthält Rotwurzel-Salbei 3 Substanzen mit starker Antitumor-Wirkung (Quelle: Deutsches Krebsforschungszentrum). Die Inhaltsstoffe des Salbeis hemmen den Angaben zufolge selbst das Wachstum von aggressiven Tumorzellen, bei welchen „ein ganzes Spektrum“ von Standardmedikamenten versage.

Chinesische Heilpilze

Mykotherapie bei Krebs
Coriolus versicolor (YUNZHI), Ganoderma lucidum (LINGZHI), Cordyceps sinensis (DONG CHONG XIA CAO)

Alle 3 Heilpilze haben eine ähnliche Wirkung gegen Krebs. Welcher Pilz hilft nun bei ähnlichen Diagnosen am besten? Die "farbige" Unterscheidung hilft hierbei:

  • Coriolus versicolor ist schwarz und grün und stärkt die Nieren und Leber
  • Ganoderma lucidum ist gelb und rot und stärkt die Milz und das Herz
  • Cordyceps sinensis ist schwarz und weiß und stärkt die Nieren und Lungen.

Austernpilze, beliebte und gut erhältliche Speisepilze, zeigen ähnliche Heilwirkungen wie Coriolus versicolor. Aus Heilpilzen wird Beta-Glucan hergestellt, es hilft die Immunabwehr zu erhöhen. Ich berate Sie gerne, wenn Sie eine Therapie mit Heilpilz Medikamenten beginnen wollen. Sie kann sehr gut helfen, wenn Sie zur Zeit in Chemotherapie sind und die Nebenwirkungen der Chemotherapie abmildern möchten.

Reisebericht

In HongKong besuchte ich einen TCM Arzt und habe chinesisches Original Essen gegessen. Es ist einfach eine ganz andere Welt mit anderen Heilmitteln. So kann TCM-gerechtes Essen in den Alltag integriert werden:

  • TCM - Traditionelle chinesische Medizin

    Die Zubereitung geht schnell, alle Vitamine bleiben erhalten

  • TCM - Traditionelle chinesische Medizin

    Frische Gemüse auf dem heissen Kochfeld zubereitet

  • TCM - Traditionelle chinesische Medizin

    Frühstück im Hotel Teil 1 - Misosuppe

  • TCM - Traditionelle chinesische Medizin

    Frühstück im Hotel Teil 2