Irene Siegl

Den Krebs besiegen

Anti-Krebs-Diät, Gerson-Diät, Dr. Budwig Diät, ketogene Diät

Anti-Krebs-Diät, Gerson-Diät, Dr. Budwig Diät, ketogene Diät

Anti-Krebs-Diät, Gerson-Diät, Dr. Budwig Diät, ketogene Diät

Die perfekte Ernährung bei Krebs gibt es kaum.

Ich habe gute Anti-Krebs-Diäten getestet und verordne die bestmögliche Ernährung meinen Patienten.

Zu Ihrer Information beschreibe ich kurz die bekanntesten Diätprogramme gegen Krebs:

Gerson Diät

Dr. Max Gerson (1881-1959) verordnete eine Vitalstoff reiche und salzfreie Ernährung. Er ergänzte sie mit Kaffee Einläufen zur Entgiftung und frischen Smoothies. Er empfahl ergänzend Vitamine, Mineralien und Vitalstoffe.

Bei der Gerson-Diät werden täglich 13 Gläser (je 230 ml) mit frisch gepressten und unverdünnten Säften getrunken, stündlich ein Glas. Das ist sehr viel Saft und meine Patienten können und wollen dies einfach nicht in der Menge trinken.

Dr. Budwig Diät

1951 lehrte Frau Dr. Budwig eine ganzheitliche, streng einzuhaltende Ernährungsweise. Das Geheimnis zur Bekämpfung des Krebses liege in der so genannten Öl-Eiweiss-Diät. Die Dr. Budwig Diät weisst einige Vorteile auf, die ich in meiner speziellen Anti-Krebs-Diät für die Patienten übernommen habe.

Ketogene Diät

Die ketogene Diät ist eine Kohlenhydrate limitierte, Protein- und Energie bilanzierte und deshalb fettreiche Form der diätetischen Ernährung, die den Hungerstoffwechsel in bestimmten Aspekten imitiert. In dieser Ernährungsform bezieht der Körper seinen Energiebedarf nicht mehr aus Fett und Glukose, sondern nur noch aus Fett und daraus im Körper aufgebautem Glukose Ersatz, den namensgebenden Keton Körpern.

Eine ketogene Diät wird als Therapieverfahren vor allem bei Kindern mit pharmakoresistenter Epilepsie, Glukosetransporterstörung (beispielsweise GLUT1-Defizit-Syndrom) und Pyruvatdehydrogenasemangel eingesetzt. Neuere Forschungsergebnisse lassen auch eine Therapie bei Alzheimererkrankung möglich erscheinen. In diesem Rahmen muss sie individuell berechnet und ärztlich überwacht werden. Ketogene Ernährungsformen werden inzwischen auch vermehrt von gesunden Menschen in nichtmedizinischer Form praktiziert, beispielsweise zum Abbau von Übergewicht, von Sportlern oder im Rahmen anderer Low-Carb-Diäten wie der Atkins-Diät. Quelle: Wikipedia.

Die ketogene Diät bei Krebs wird zunehmend beliebter bei Patienten, die sich in Internet Foren informieren. Ich halte sie für risikoreich. Es fehlen wichtige Vitamine und Nährstoffe, die man nicht alle über gleichzeitig eingenommene Nahrungsergänzungsmittel abdecken kann.

Diät gegen Kachexie

Krebspatienten nehmen oft sehr stark ab. Der Körper ist durch den Krebs geschwächt. Der Appetit fehlt ganz oder teilweise. Kachexie bedeutet Auszehrung.

Hier muss ich als Therapeutin helfen. Denn meine Patienten brauchen Kraft, um den Krebs zu besiegen. Ich verordnete eine gesunde, biologische Diät. Ich ergänze mit Lebensmittel, die leicht verdaulich sind und gut verwertbare Kalorien haben.